Kochen, Reisen, Schweiz, Travel, Travel Food
Schreibe einen Kommentar

Märchenland Scuol

Wir wollten im Spätherbst eigentlich nach Rom fahren, haben uns dann aber fürs Engadin entschieden. Man kann ja auch mal hier bleiben! Auf Airbnb habe ich in Scuol ein Haus mit wunderschönen Zimmern entdeckt und dazu eine Menge begeisterte Kommentare von Leuten, die schon dort waren. Wir wurden nicht enttäuscht. Das Haus ist so grosszügig und hübsch wie auf den Bildern. Beny Steiner eine warmherzige, offene und originelle Gastgeberin, die mit ihren drei Katzen Jerry, Prada und Miu Miu hier lebt. Sie hat ihr Bed and Breakfast liebevoll und mit viel Stil eingerichtet. Alle Möbel sind alt, es hat Holzdielen in den Zimmern und die Treppe im Haus knarrt so richtig schön. Mit vielen Lampen setzt Beny die Einrichtung gekonnt in Szene und sorgt für ein gemütliches Ambiente. Und ach, man schläft in wunderbarer Leinen-Bettwäsche! Beny war als junges Mädchen Model, dann Stylistin und arbeitet heute als Fotografin. Sie kennt Hinz und Kunz der Schweizer Kreativszene und hat so einige gute Geschichten auf Lager. Ihr Bruder führt übrigens in Florenz das B & B Le Tre Stanze, wo ich sehr gerne mal übernachten möchte.

benikombi_MG_3143

Als wir am dritten Morgen aufwachten, war alles verschneit. Der erste Schnee dieses Winters. Die Landschaft überzuckert, das pure Märchenland. Unser Spaziergang durch das alte Dorf von Scuol weitete sich unerwartet aus. Wie zwei kleine begeisterte Kinder und betrunken vom Anblick der Winterlandschaft liefen wir immer weiter, überquerten den Inn und bogen schliesslich in die Clemgiaschlucht ein. Ein schmaler Pfad führt entlang der Schlucht, mehrmals überquert man die Clemgia und wandert dann nach Avrona hoch.

_MG_3121_MG_3120

Engadiner Schokoladentorte
Rezept nach Beny Steiner und Frau De Weck, für eine runde Kuchen/Pie-Form, 30cm. Bei der Backzeit je nach Geschmack variieren. Nach 20 Minuten ist die Torte innen noch recht feucht. Wer das nicht mag, 15 Minuten länger backen. 

5 Eier
200 g schwarze Schokolade, 85 % Cacaoanteil oder einfach Kochschokolade
200 g Butter
200 g Zucker

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Form ausfetten und mit Mehl bepudern. Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen (ein Topf mit Wasser füllen, einen kleinere Schüssel reinstellen und Wasser zum Kochen bringen). Zucker dazu und alle Zutaten gut mischen. Die Schüssel herausnehmen, etwas auskühlen lassen und dann ein Ei nach dem anderen unterziehen. In die Form füllen und auf der zweituntersten Rille 20 bis 35 Minuten backen.

_MG_3128

Wieder zurück in Scuol, mit roten Backen und glänzenden Äuglein, hab ich mit Beny eine Schokoladentorte gebacken.

a3

Tipps für Scuol und Umgebung:

  • Hotel Piz Linard in Lavin, wunderschöne Arvenstube zum edel Dinieren. Sehr gemütliches Restaurant, wo man nach einer Wanderung einkehren kann. Schön ist zum Beispiel der Spaziergang von Guarda (das Schellenursli-Dorf) nach Lavin. Erst dem Wanderweg nach Alp Suot folgen, nach ungefähr 20 Minuten zweigt ein Weg links nach Lavin ab.
  • Bogn Engiadina in Scuol: das Thermalbad ist schon etwas in die Jahre gekommen und hat mehr Hallenbad- denn SPA-Ambiente. Doch der Sauna-Bereich wurde komplett neu gestaltet und sehr lohnenswert. Jede halbe Stunde gibt es in einer Sauna einen Aufguss – ein junger Mann wedelt dabei mit einer Fahne die heisse Luft im Raum herum. Am Anfang vor allem lustig, dann sehr angenehm. Am schönsten am Abend.
  • Sent: wunderschöner Dorfkern, von Scuol führt ein einstündiger Spazierweg dorthin.

Fotos Bed and Breakfast: Beny Steiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.