Kochen, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Tofu-Brotaufstrich

Ich war früher ein richtiges Wurstkind. Beim Metzger freute ich mich über das Wienerli-Rädli, das es nach dem Einkauf gab. Abends assen wir meist Café Complet und ich langte bei Aufschnitt und Salami zünftig zu. Ich habe das Gefühl, dass zu dieser Zeit bei viele Familien ähnliches auf den Tisch kam. Oder wie war das bei euch? Mir kommt bei diesem Thema halt auch gleich die Wurstserie des Künstlerduos „Fischli und Weiss“ in den Sinn, die sie 1979 gemacht haben.
All diese Produkte aus der Charcuterie-Abteilung fehlen mir meist nicht. Wenn, dann vor allem, weil sie so praktisch sind. Ein belegtes Brot ist für mich immer noch die beste und schnellste Mahlzeit, die es überhaupt gibt. Als Alternative zu Käse mag ich sehr gerne Aufstrichen, zum Beispiel jenen mit Tofu und getrockneten Tomaten. Ich habe dieses Mal dazu noch Fladenbrot gebacken. Zusammen mit rohem Gemüse (fein geschnittene Karotten, Sprossen, Salat, Gurken…) und dem Aufstrich kann man so leckere Wraps wickeln.

1 2

Brotaufstrich mit Tofu und getrockneten Tomaten

100 g Tofu natur, in Würfel
6 – 7 getrocknete Tomaten (weichere gehen gut), fein geschnitten
2 EL Rapsöl
einige Stängel Petersilie, Blätter grob gehackt
Paprikapulver
Pfeffer

Tofu, Tomaten, Petersilie und Öl mit dem Stabmixer pürieren. Mit Paprika und Pfeffer abschmecken. Salz braucht es meist gar nicht, da die getrockneten Tomaten meist sehr salzig sind.

3

Fladenbrot
Adaptiert aus „Indisch. schnell & gesund“ von Monisha Bharadwaj. Ergibt acht Brote. 

400 g Ruchmehl
2,5 dl lauwarmes Wasser
1 EL Sonnenblumenöl

Mehl und Wasser mit den Händen mischen, bis ein elastischer Teig entsteht. 5 Minuten kneten. Öl darüberträufeln und unterkneten. Teig in acht Portionen teilen und zu Kugeln formen. Mit etwas Mehl zu dünnen Fladen auswallen. Eine Bratpfanne stark erhitzen und die Fladenbrote nacheinander darin beidseitig backen. Dabei erst wenden, wenn sich auf der Oberfläche Bläschen bilden. In einem sauberen Küchentuch warm halten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.