Kochen
Kommentare 1

Sommer vorm Balkon

Wir haben am Wochenende das gemacht, was wohl alle gemacht haben…Grill rausgeholt, Bier und Prosecco kaltgestellt und zusammen mit Freunden den warmen Sommerabend zelebriert. Die Dachterrasse von Simona ist dafür der wunderbarste Ort. Sie hat mit alten Paletten eine Lounge eingerichtet, in grossen Töpfen stehen Kräuter, Kakteen und Sträucher, die Rosen blühen gerade, Geländer und Mauern sind mit Schwemmholz, Laternen und Mobiles aus Steinen dekoriert. Hoch über Luzern fühlt man sich frei und trotzdem mitten in der Stadt. Etwas zu feiern gab es ebenfalls – Albertines ist seit letzter Woche auf der Homepage des vegetarischen Restaurants Tibits vertreten. Im Tibits-Blog werden wir sehr lieb und enthusiastisch vorgestellt, zudem dürfen wir einige unserer Rezept präsentieren. Los geht es mit dem Himbeer-Bananen-Smoothie, den Piri illustriert hat. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Tibits und hoffen, dass viele neue Leser Albertines kennenlernen werden!

Rooftop_3

Wenn wir mit Freunden grillieren, steuert meist jeder etwas zum Essen bei: Ich habe ein Randen-Hummus vorbereitet und eine Focaccia mitgebracht – das heisst, ich bin mit einem Kilo Teig in der Tasche per Bahn von Zug nach Luzern gefahren und habe ihn dann vor Ort verarbeitet. War zwar eine echte Schlepperei, aber frisch gebacken und halb warm schmeckt die Focaccia einfach am besten. Die Fleischesser unter uns haben Würstchen und Spiesschen grilliert. Ich war mit den Vorbereitungen so gefordert, dass ich völlig vergessen hatte, ein Tofu-Würstchen mitzubringen und der Hunger hielt sich auch in Grenzen – das war wohl der Stress. Ich war vollauf mit meiner Kamera beschäftigt. Gar nicht so einfach eine Dachterrasse mit Menschen und Kindern und Essen und Trinken und Blumen und Sonnenuntergang schön einzufangen. Herzlichen Dank nochmals den lovely Models!

Rooftop_2

Randen-Hummus
Das Randen-Hummus eignet sich als Dip oder als Brotaufstrich – zum Beispiel zusammen mit einer Focaccia. Ich habe dazu noch ein paar grüne Linsen gekocht, die man über das Hummus streuen kann.  

1 gekochte Rande (rote Beete), ca. 250 g
1 Knoblauchzehe
2 EL weisses Tahini (Paste aus Sesam)
etwas Öl, z.B Baumnussöl
Salz
Zitronensaft
Pfeffer

Rande schälen und abwaschen. In Würfel schneiden und in einem hohen Becher pürieren. Knoblauchzehe dazupressen, Tahini und Öl darunterrühren und mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Rooftop_5

Focaccia alla Rosmaria
Benannt ist die Focaccia nach Rosmarie Binz. Von ihr ist dieses Rezept, das ich das beste Focaccia-Rezept finde, das ich je ausprobiert habe. 

500 g Weiss- oder Ruchmehl
20 g Hefe
1,5 KL Salz
3 dl Milchwasser
2 EL Olivenöl
etwas Olivenöl für auf den Teig
2 Zweige Rosmarin
grobes Salz

Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe mit 3 EL lauwarmem Wasser in einer Tasse anrühren. Hefe, Milchwasser und Olivenöl in die Mulde geben, Salz rundherum aufs Mehl streuen und alles mit einer Kelle vermengen. Dieses Gemisch auf den Tisch geben und zu einem Teig kneten. Zurück in die Schüssel geben und den Teig (zugedeckt) zwei Stunden ruhen lassen.
Den Teig auswahlen (ungefähr 30 auf 40 cm) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit einem Messer Rhomben einschneiden, mit etwas Olivenöl bestreichen und mit frischem Rosmarin und grobem Salz bestreuen. In den Ofen schieben und bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten backen.

Rooftop_3a Rooftop_4

1 Kommentare

  1. Simona sagt

    Es war so ein schöner Abend mit feinem Essen, lieben Leuten und perfektem Wetter. Ich freu mich auf ein nächstes Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.