Brunch
Schreibe einen Kommentar

Brunchen im Bebek

Wenn man am Montag was zu feiern hat und den Tag mit einem Brunch starten möchte, ist die Stadt Zug definitiv keine gute Wahl… zum Glück liegt Zürich so nah. Und dort ist man ja inzwischen richtig berlinmässig drauf. Frühstück täglich bis um 16 Uhr hat sich eingebürgert, zum Beispiel im Café Bebek. Das Restaurant in der Kalkbreite wollte ich eh längst besuchen. Es ist schon ein Jahr vergangen, seitdem die Überbauung mit Wohnungen, Shops und Restaurants eröffnet wurde. Die Bilder in den Medien sahen toll aus. Doch die Bedienung solle ziemlich schnoddrig und arrogant sein, berichteten Bekannte. Bei uns war alles perfekt: Wir wurden sehr nett bedient, das Frühstück war lecker, die Räume des Restaurants sind so toll wie auf den Bildern und am Montagmorgen ist die Stimmung super entspannt!

_MG_6186Kleines Türkisches Frühstück mit Feta, Oliven, Gurken, Tomaten, Tahina-Honigdip und Fladenbrot.

_MG_6188Das Grosse Orientalische Hausfrühstück: Honig mit Krokant, Humus, Früchte, Saft, Tomaten-Gurken-Salat, Brotkorb…  

_MG_6177Bebek heisst auf Türkisch Baby und ist gleichzeitig der Name eines Stadtteils von Istanbul.

_MG_6197Eine Deckenhöhe von fünf Metern, viel Sichtbeton, draussen rattern die Trams vorbei – und trotzdem fühlt man sich im Café Bebek sehr geborgen. Dafür sorgen der verwinkelte Grundriss, Sessel, Kissen und gedämpfte Beleuchtung.

_MG_6183Hinter der Glasscheibe wird gekocht: auf der Karte stehen orientalische Gerichte, eine grosse Auswahl an Mezze und Salate. Unter der Woche auch täglich ein Mittagsmenü.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.