Kochen, Salat, Sommer
Schreibe einen Kommentar

Cauliflower Salad

Sagt da jemand Schlachtfeld? Wenn ich in der Küche einen Blumenkohl vor mir liegen habe, kommt es mir jeweils schon so vor, als würde ich einen Braten anschneiden. Bei diesem Rezept verliert der Blumenkohl vollständig seine Form und wird zu krümligen Reis. Die ersten Schritte haben ich von Hand gemacht…

blumenkohlsalat_4blumenkohlsalat_3ablumenkohlsalat_2ablumenkohlsalat_1a

…und nun noch ab in die Küchenmaschine, bis der Blumenkohl eine kornähnliche Konsistenz hat. Der Blumenkohl-Reis schmeckt einfach so als Salat oder gibt eine wunderbare Beilage zu grillierten Sachen.

Blumenkohl-Reis mit Kürbiskernen
Für 3 bis 4 Portionen. Adaptiert aus dem Kochbuch „Clean Eating“ von Tess Ward. Sie gibt am Schluss 200g gekochte Saubohnen oder Edamame zum Blumenkohl. Ich habe diese weggelassen und den Blumenkohl mit viel Schnittsalat serviert. 

1 Blumenkohl (zu Reis verarbeitet)
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gehackt
70g Kürbiskerne
2 Handvoll gemischte Kräuter (z.B. Minze und Basilikum)
2 EL Zitronensaft
100 g Feta
Salz, Pfeffer

2 EL Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen, Knoblauch zugeben und goldbraun braten, dann den gehackten Blumenkohl beigeben und verrühren, bis er mit dem Öl vollständig benetzt ist. Etwa 5 Minuten erhitzen, dann in eine grosse Schüssel geben.
Kürbiskerne leicht rösten, Kräuter fein hacken und zusammen mit dem Zitronensaft, den Kräutern und 1 EL Olivenöl zum Blumenkohl geben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.