Kochen
Schreibe einen Kommentar

Hirse-Bärlauch-Kugeln

Der Bärlauch wächst gleich vor unserer Küche. Ich konnte ihm in den letzten Tag praktisch beim Wachsen zuschauen – und dieses Wochenende war er genug gross, um die ersten Blättchen zu zupfen. Neben den Vögeln, die nun wieder jeden Morgen trillern und einem wecken, ist der Bärlauch der tollste Frühlingsbote! Vor allem kulinarisch gesehen. Irgendwie passt das Kraut überall rein. Ich mache gerne Pesto damit oder rühr ihn ins Risotto rein. Kombiniert mit Hirse ergeben sich wahre Power-Kugeln. Bärlauch soll ja sehr reinigend sein, die Hirse enthält viel Eisen und ist gut für Haar, Nägel, Haut und Knochen. Die Kugeln werden auf dem Blech gebacken schön knusprig und passen gut zu einem Salat – wer es deftiger mag: Tomatenspaghetti schmecken auch lecker dazu.

_MG_1552

_MG_1494

2 grosse Tassen gekochte Hirse (125 g rohe Hirse)
ein Bund Bärlauch, fein gehackt
1 EL Maizena
50 g geriebener Gruyère
2 Eier
Salz und Pfeffer

Alle Zutaten miteinander verrühren – ich nehme gerne die Hände zur Hilfe – mit Salz und Pfeffer würzen und Kugeln daraus formen (ergibt etwa 23 Stück). Auf ein Blech mit Backpapier legen.
30 bis 40 Minuten in der Mitte bei 190 Grad backen. Zwischendurch die Kugeln wenden, damit sie auf beiden Seiten schön knusprig werden.

_MG_1546

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.