Reisen, Thailand, Travel
Schreibe einen Kommentar

Bangkok ganz entspannt

Meine erste grosse Reise führte mich nach Bangkok. Nachdem Piri vier Monate in Australien und Asien rumgereist war, trafen wir uns dort. Das ist schon über zehn Jahre her, schon damals hat mich die Stadt total fasziniert. Ich fand sie aber auch ziemlich anstrengend. Unser zweiter gemeinsamer Besuch hat uns Bangkok von einer neuen Seite gezeigt. Wir logierten im neueren Teil der Stadt (vor zehn Jahren war es der alte Teil, Nähe Khaosan Road) und mit ein bisschen mehr Budget kam auch der Komfort… Wir fühlten uns gut aufgehoben im Bed and Breakfast Baan Pra Nond. Es liegt zwar mitten zwischen stark befahrenen Strassen, die Zimmer sind aber total schalldicht. Alles ist liebevoll eingerichtet, mit viel dunklem Holz und die offenen Räume verströmen koloniale Eleganz. Skytrain und Fähre liegen in Gehdistanz und man kann sich das Taxi (und den Stau dazu) sparen. _MG_0391Ebenfalls ganz in der Nähe ist der State Tower mit seiner Rooftop-Bar. Ich bin sonst gar nicht der Typ für solche Bars (und die Tatsache, dass dort eine Szene von „Hangover“ gedreht wurde, hat bei mir vor allem eine abschreckende Wirkung…) aber in luftiger Höhe einen Drink zu nehmen und über die Stadt zu schauen ist schon einmalig._MG_0395Eine Entdeckung war auch das Art & Culture Centre (Bild oben) bei der Skytrain-Station Siam, das wir nach dem Jim Thompson House besucht haben. Das Kulturzentrum ist voller kleiner Galerien, Ausstellungsräumen und kleiner Shops. Gleich beim Eingang findet man das kleine Gallery Drip Coffee. Inzwischen ist bei uns Filterkaffee auch wieder in Mode, aber so wie das dort zelebriert wird, habe ich es noch nirgends gesehen. Nachdem man seinen Kaffee bestellt hat, werden erst die Bohnen von Hand in einer Mühle gemahlen. Mitarbeiterin Kate hat uns dabei erzählt, dass auch in Thailand Kaffee angebaut wird, sie haben einen Lieferanten aus Chiang Mai. Das Pulver kommt dann in einen Filter, der auf einer eigens dafür konstruierten Bar steht und wird ganz vorsichtig mit kochendem Wasser übergossen._MG_0427Jede Bestellung wird einzeln so zubereitet. Wir haben uns für einen Iced Drip Latte entschieden, der gleich in der grossen Glaskaraffee serviert wurde und Jackfruit Muffins dazu bestellt. So gemütlich kann Bangkok sein!_MG_0428_MG_0412

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.