Alle Artikel in: Mexiko

Mexiko aus dem Skizzenbuch

„Was macht ihr eigentlich auf euren Reisen den ganzen Tag lang?“, haben uns schon einige Leute gefragt. „Zeichnen und die Welt entdecken“ lautet die schönste Antwort darauf. Meist planen wir ja unsere Reisen nur rudimentär. Wir packen einen guten Reiseführer ein (eher nicht den Lonely Planet), der einige Anhaltspunkte liefert, aber bei gegebener Zeit weggelegt wird. Der Rest ist Entdecken und Intuition. So ging es uns auch mit Diego Riviera. Als wir an unserem ersten Tag in Mexico City unverhofft vor seinen riesigen Wandgemälden im Palacio Nacional standen, war es, als hätte er die Spur unserer Reise gelegt. Riveras Murales sind wie Bilderbücher für Erwachsene: Sie zeigen Szenen aus der Mexikanischen Geschichte, dem Alltagsleben der indigenen Bevölkerung, sie sind tief politisch (Rivera war Kommunist) und man findet auf seinen Bildern viele real existierende Personen. Darunter Hernan Cortés, Leo Trotzki und immer wieder seine Frau Frida Kahlo. Für einen Illustrator sind diese Wandgemälde eine riesige Inspirationsquelle. Wenn mein Lieblingsmensch an einer Säule gelehnt oder am Boden sitzend in seinem Skizzenbuch verschwindet und zeichnet, flaniere und fotografiere ich. So kann man (Siehe Eingangsfrage) …

Let’s talk about Tulum

Tulum ist die Lieblingslocation der trendigen, stilbewussten Bloggerszene. Mädels in flatternden Boho-Kleidchen schaukeln in ihrem todschicken Eco-Hotel vor dem türkisfarbenem Meer, es werden Listen aufgestellt, wo man essen und in welchen Strand-Klub man gehen soll. Alles okay, aber auch alles etwas austauschbar. Dieser Bericht beginnt etwas anders – denn am ersten Abend wären wir am liebsten gleich wieder abgereist.