Frühling, Gewürze, In der Küche, Kochen
Schreibe einen Kommentar

Rhabarber-Chutney

Rhabarber darf nur bis am 24. Juni, dem Johannistag, geerntet werden, so habe ich es in einem Gartenkurs gelernt. Viel Zeit bleibt also nicht mehr, aber dieses Chutney ist ganz fix gemacht. Und es gibt nichts Besseres, um ein simples Käse-und-Brot-Abendessen damit aufzupeppen. 

Bei Chutneys hat es eine Weile gedauert bis ich auf den Geschmack gekommen bin. Essig ist nicht so meins. Dieses Rezept mit Rhabarber aber hat sich zum Klassiker entwickelt. Mit den Gewürzen kann man gut experimentieren, mal hatte ich grad kein Ingwer im Haus, dann wiederum habe ich etwas Gewürzmischung Dunya von Chalira reingetan. Je nach Rhabarber-Sorte wird auch die Farbe jedes Mal anders. Idealerweise lässt man das Chutney vor Verwenden ein paar Tage ziehen, doch sowas klappt bei uns meist nicht. Die erste Portion landete noch lauwarm auf dem Teller.

Rhabarber-Chutney
Im Kühlschrank gelagert, hält das Chutney sicher ein halbes Jahr. Es passt zu Käse, aber auch in einen Burger. 

500 g Rhabarber
100 g Zwiebel (ca. eine mittelgrosse Zwiebel)
1 Knoblauchzehe
1 EL Sonnenblumenöl
1 TL Senfkörner
100 g Rohzucker
1 Stück Bio-Ingwer (ca. 2 bis 3 cm)
1/2 Salz
1 dl Apfelessig
1/2 TL Dunya-Gewürz von Chalira oder je 2 Prisen Nelkenpulver, Zimt und Cayennepfeffer

Rhabarber rüsten und in 1 cm dicke Würfel schneiden. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Knoblauchzehe in Würfel schneiden. Den Ingwer (ungeschält) fein reiben. In einem Topf das Öl heiss werden lassen. Die Senfkörner zugeben und warten bis sie zu springen beginnen. Alle Zutaten bis zum Apfelessig beigeben und ein paar Minuten anbraten. Mit dem Essig ablöschen, zum Kochen bringen und dann auf tiefer Stufe ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt und einem die Konsistenz des Chuntneys passt. Das Dunya-Gewürz daruntermischen. In heiss ausgespülte Gläser abfüllen. Abkühlen lassen und danach im Kühlschrank lagern.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.