Neueste Artikel

Tee, Scones und Cheesecake

Britisches Luxusleben geht so: man stapft in Gummistiefeln durch Moorlandschaften, schiesst  ein paar Enten und ist dann um fünf Uhr nachmittags pünktlich zurück im Schloss, um Tee zu trinken und Scones mit Clotted Cream zu essen. Kein Wunder bieten Luxushotels gerne High Tea an. Kenner gehen dafür aber zu Länggass-Tee in Bern.  Weiterlesen

Walking New York City Two

In vier Monaten New York City habe ich sechs Skizzenbücher gefüllt. Ich zeichnete auf den Strassen, in Coffee Shops und Museen. In Parks, an Konzerten und am Strand. Unterwegs in der Subway, Galerien und in Diners. Meine einzige Regel: Ich akzeptiere das Resultat und reisse keine Seiten aus dem Buch – das ist mir fast gelungen. Hier Folge zwei aus dem Skizzenbuch.  Weiterlesen

Walking New York City

That is so New York„, sagen die Menschen in Manhattan gern. Und es schwingt dabei immer ein gewisser Stolz mit, im Sinne von: Ich gehöre dazu, ich bin auch ein Teil davon. Ab wann sich ein Bewohner von New York City dann „New Yorker“ nennen darf, ist schwierig. So schnell man sich in dieser Stadt heimisch fühlt, so sehr bleibt man doch Beobachter – mit wachem Geist und dem Skizzenbuch in der Hand. Und einem Koffer voll Anekdoten. Weiterlesen

Kaffee trinken in der Stadt Zug

Zwei Dinge, die jeder weiss über Zug (auch wenn er noch nie hier war): In der Stadt leben vor allem reiche Leute und alle essen gerne Zuger Kirschtorte. Alles Quatsch natürlich. Abgesehen vom einer Prise Wahrheit, die jedes Klischee so an sich hat. Für den City Guide Zug hat mein Lieblingsmensch fünf Cafés der Stadt porträtiert. Und ja, darunter ist auch jenes mit der berühmten, beschwipsten Torte, bei der ich bis heute nicht verstanden habe, was daran so fein soll sein. Doch schaut selber! Weiterlesen

Fumetto for Lovers

Am Samstag den 6. April eröffnet das Comic Festival Fumetto in Luzern. Nehmt euch unbedingt einen Tag Zeit und taucht ab in bunte Welten des freien Erzählens. Wir haben den Tag schon fett in unserer Agenda eingetragen. Auf dem Weg von einer Ausstellung zu nächsten, bleibt gut Zeit, um die Stadt etwas zu erkunden. Unsere Tipps. Weiterlesen

Einblicke in die buddhistische Küche. Ein Gespräch mit Jeong Kwan.

Die Netflix-Doku Chef’s Table hat sie berühmt gemacht. Unter all den Gourmet-Köchen ist Jeong Kwan sicher die Ungewöhnlichste. Ein Restaurant führt sie nicht, ihre Gäste sind die Zen-Mönche und Nonnen in einem Buddhistischen Kloster in Südkorea. Anfang Jahr war die sie auf Besuch in der Schweiz.  Weiterlesen

Let’s talk about Tulum

Tulum ist die Lieblingslocation der trendigen, stilbewussten Bloggerszene. Mädels in flatternden Boho-Kleidchen schaukeln in ihrem todschicken Eco-Hotel vor dem türkisfarbenem Meer, es werden Listen aufgestellt, wo man essen und in welchen Strand-Klub man gehen soll. Alles okay, aber auch alles etwas austauschbar. Dieser Bericht beginnt etwas anders – denn am ersten Abend wären wir am liebsten gleich wieder abgereist. Weiterlesen

Parathas mit Chutney: indisch frühstücken

Die Hitze der vergangenen Tage hat bei mir eine unbändige Lust auf indisches Essen ausgelöst. Während der Yoga-Stunde sah ich vor meinem inneren Auge Parathas, gefüllte Fladenbrote, die es in Indien zum Frühstück gibt. Ich erinnerte mich an jenen ersten Morgen in Delhi, an dem wir, noch leicht bedusselt vom Jetlag, am grossen Esstisch im Master Guesthouse sassen und Parathas mit unglaublich gutem Chutney serviert bekamen.  Weiterlesen